Aktuelles


Einsatzreicher Tag am 07.07.2022

Kurz nach Mitternacht rückte die Feuerwehr Loipersbach zu einem Verkehrsunfall in die Hauptstraße aus. Ein Fahrzeuglenker hatte ein parkendes Fahrzeug touchiert. An beiden Fahrzeugen war erheblicher Sachschaden entstanden. Personen kamen beim Unfall nicht zu Schaden. Die Kameraden der Feuerwehr stellten die Fahrzeuge gesichert ab und befreiten die Straße von herumliegenden Fahrzeugteilen. Um ca. 01:15 war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Um 4:47 wurde die Feuerwehr ein weiteres Mal zu einer Fahrzeugbergung auf der Landstraße Richtung Rohrbach alarmiert. Eine Lenkerin war mit ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehrleute sicherten das Fahrzeug und verhinderten, dass auslaufendes Öl ins Erdreich gelangt. Die Einsatzbereitschaft war um 06:25 wieder hergestellt.

Um 10:00 rückte die Feuerwehr zum dritten Mal an diesem Tag mit vier Mann zu einer Personenbergung in die Hauptstraße aus. Dieser Einsatz war um 11:15 abgeschlossen.


Sicherheitstag am 19.06.2022 in Draßburg

 

Am Sonntag, den 19.06.2022 nahmen die Feuerwehren des 1. Abschnitts am Sicherheitstag in Draßburg teil. Die Feuerwehren aus Marz, Rohrbach und Loipersbach absolvierten gemeinsam eine Schauübung gemeinsam mit dem Roten Kreuz und dem Arbeiter-Samariterbund. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und zwei PKW`s. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr begannen die Kameraden auf Befehl des Einsatzleiters mit der Personenrettung. Dazu erfolgte eine Dachöffnung beim Unfallfahrzeug, anschließend konnte die Person durch die Zusammenarbeit aller Organisationen aus dem Fahrzeug befreit werden.  Die Angehörigen der Rettungsdienste kümmerten sich um das Unfallopfer, während das zweite in den Unfall verwickelte Fahrzeug Feuer fing. Aufgrund des bereits vorbereiteten Brandschutzes konnte rasch reagiert werden. Zusätzlich wurde unter schwerem Atemschutz ein Löschangriff mit Schaum durchgeführt, wodurch der Brand endgültig gelöscht werden konnte.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei den Feuerwehren aus den Ortschaften Marz und Rohrbach! Zudem gilt ein recht herzlicher Dank der Feuerwehr Draßburg für die Einladung und die Möglichkeit eine solche Schauübung durchführen zu dürfen.

 


Feuerwehr-Inspektion am 10.06.2022

 

Am Freitag, den 10.06.2022 fand die diesjährige Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr statt. Um 17:00 wurde unter Anwesenheit des Bürgermeisters Mag. Erhard Aminger, der Vize-Bürgermeisterin Erna Fürst und einer Abordnung des Feuerwehrkommandos der schriftliche Teil durchgeführt. Dabei wurden die Bücher gesichtet, Wartungsunterlagen, Einsatzunterlagen u.v.m. kontrolliert und für in Ordnung befunden.

 

Um 18:00 wurde nach dem Antreten, der Meldung an den Abschnittsfeuerwehrkommandanten und den Grußworten des Bürgermeisters das Formalexerzieren durchgeführt. Anschließend erfolgte die Einsatzübung, welche im ehemaligen Kaufhaus Emmelschuh stattfand. Wie üblich wohnten auch sämtliche Gemeinderäte, Gemeindevorstände und Mitarbeiter der Gemeindestube der Veranstaltung bei.

 

Übungsannahme war ein Gebäudebrand mit einer vermissten Person. Nach Eintreffen der Feuerwehr beim Übungsobjekt wurde die vorgefundene Situation vom Einsatzleiter LM Michael Hauer und Gruppenkommandant OFM Markus Schindler erkundet. Rasch erfolgte der Befehl zur Personenrettung und Brandbekämpfung. Zudem wurde eine Überdruckbelüftung, eine Löschleitung als Sicherung und eine Versorgung vom Hydranten aufgebaut. Bald konnte der Atemschutztrupp die Person aus dem Gebäude bringen und an den (fiktiven) Rettungsdienst übergeben. Kurz darauf wurde vom Einsatzleiter „Brand Aus“ gegeben.

 

Nach Beendigung der Einsatzübung erfolgte die Nachbesprechung durch ABI Alexander Frenzel und Feuerwehrkommandant OLM Rene Schindler. Frenzel lobte die Arbeit in der Feuerwehr Loipersbach und stellte dieser ein sehr gutes Zeugnis aus. Nach dem Wegräumen und dem Herstellen der Einsatzbereitschaft wurden alle Anwesenden zu einem kleinen Imbiss und Getränken ins Feuerwehrhaus geladen. 

 

Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich für die gute Zusammenarbeit, die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes und den zahlreichen Besuch bei der Gemeinde.

 


Übung am 28.05.2022

Übungsannahme war eine Person in Notlage nach Arbeiten im Keller. Nach der Erkundung des Einsatzleiters stellte dieser eine Rauchentwicklung im Keller fest. Es wurde ein Trupp unter Atemschutz mit C-Leitung in den Keller geschickt, um eine Menschenrettung durchzuführen. Nach erfolgreicher Menschenrettung marschierte der Trupp erneut ein und verschaffte sich gewaltsam Zutritt zum Brandraum. Der Brand wurde abgelöscht und der Keller druckbelüftet.

 

Im Anschluss lud die Feuerwehr die Kameraden zu einer Jause ein. Vielen Dank an Fürsatz Petra (Greisslerei zum Bäck) für die tolle gemischte Platte.

 


Unwetter am 24.05.2022

Am Dienstag, den 24.05.2022 gegen 16:15 rückte die Feuerwehr Loipersbach mit 3 Fahrzeugen und 16 Mann zu Pumparbeiten infolge zahlreicher, überschwemmter Keller aus. Insgesamt waren 10 Einsatzadressen in Loipersbach abzuarbeiten, wobei nicht bei allen Einsatzadressen Pumparbeiten durchgeführt werden konnten. Auch die Feuerwehren Schattendorf und Baumgarten standen zur Verfügung wurden jedoch nicht benötigt.

 

Nach 2,5 Stunden waren die Tätigkeiten beendet und die Feuerwehr meldete sich wieder einsatzbereit.

 


Technische Übung am 26.04.2022

Am 26.04.2022 führte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach eine Übung zum Selbstsicherung und Personenrettung durch.

 

Dabei musste eine Person, dargestellt durch eine Übungspuppe, aus einer Zwangslage befreit werden. Darauf folgend wurde die Person mittels Schaufeltrage und Feuerwehrleiter zu Boden befördert. Dabei wurden die erlernten Methoden aus den vergangenen Schulungen und Übungen angewandt. Auch Erfahrungen, welche beim letzten Einsatz gewonnen wurden, waren hilfreich und konnten in den Übungsablauf integriert werden.

 

Unter schlechten Wetterverhältnissen und bei einsetzender Dämmerung arbeiteten die Kameraden der Feuerwehr professionell und konnten die ihnen gestellte Aufgabe sehr gut meistern. Nach eineinhalb Stunden wurde die Übung erfolgreich beendet. Die Kameraden rückten danach zum Herstellen der Einsatzbereitschaft ins Feuerwehrhaus ein. Die Übungsnachbesprechung erfolgte dann in einer gemütlichen Runde bei einem wohlverdienten Getränk.

 



Personenrettung am 13.04.2022

Am 13.04.2022 rückte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach mit neun Mann zu einer Personenrettung aus. Ein Mann wurde durch einen Arbeitsunfall so schwer verletzt, dass er nur mehr mittels Trage transportiert werden konnte. Die KollegInnen vom Roten Kreuz übernahmen die Erstversorgung des Verletzten. Aufgrund der exponierten Lage des Verletzten musste dieser mittels Leiter und Seiltechnik von den Kameraden der FF Loipersbach abgeseilt werden.



Übung zum Thema Selbstsicherung am 02.04.2022

Nach den beiden Winterschulungen am 22.02 und am 08.03 wurde nun der Übungsbetrieb für das Jahr 2022 gestartet. Den Auftakt stellte eine Schulungsübung im Betonwerk Schneeberger dar. An zwei Stationen konnten die erlernten Kenntnisse aus den Theorie-Schulungen in die Praxis umgesetzt werden.

Zu Beginn wurde das Thema Anleitern wiederholt. Bei der ersten Übungsstation erfolgte das Besteigen eines Silos mit dem neu angeschafftem Y-Steigset. Dabei begaben sich die Kameraden in schwindelerregende Höhen.

An der zweiten Station sicherten sich die Kameraden zuerst selbst gegen Absturz und anschließend einen anderen Kameraden beim Leitersteigen mit „gesichertem Vorstieg“. Dabei mussten in regelmäßigen Abständen Ankerpunkte an der Siloleiter gesetzt werden um die frei Seillänge im Fall eines Absturzes kurz zu halten.

Der Wind und der einsetzende Schneefall führten zu erschwerten Übungsbedingungen, mit welchen die Kameraden der FF-Loipersbach aber gut umzugehen wussten. Nach dem beide Gruppen wohlbehalten ins Feuerwehrhaus eingerückt waren, folgte eine Nachbesprechung der Übung. Anschließend wurden die Übungsteilnehmer vom Kameraden Stefan Gulacsi mit einer Jause empfangen

 



Flurreinigung am 26.03.2022

Am 26.03.2022 fand eine Flurreinigung der Gemeinde Loipersbach statt. Die Feuerwehr Loipersbach nahm daran mit 12 Mann teil, worunter auch die Jugendfeuerwehrmitglieder waren. Die Route entlang des Aubaches, vom Hauptplatzes bis zur Ortsgrenze Schattendorf wurde von den aktiven Mitgliedern der Feuerwehr bewältigt. Die Route am Kogelberg war Aufgabengebiet der Jugendfeuerwehr. Nach getaner Arbeit lud die Gemeinde ins Feuerwehrhaus zum Mittagessen.

 



Eine Welle der Hilfsbereitschaft schwappt über das Burgenland!

Das unsägliche Leid der Bevölkerung in der Ukraine lässt auch die burgenländische Bevölkerung nicht kalt! In einer gemeinsamen Aktion mit dem Land Burgenland und den Feuerwehren des Landes wurde eine einmalige Spendenaktion in nur kurzer Zeit auf die Beine gestellt. „Das Freiwilligenwesen zeigt hier auf eine beeindruckende Art und Weise seine Schlagkraft, wenn es darum geht, Menschen in Not unkompliziert und schnell zu helfen,“ so Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Adolf Binder, der für die Umsetzung der Hilfsaktion für den Feuerwehrbezirk Mattersburg verantwortlich zeichnete. Insgesamt beteiligten sich 22 Wehren aus dem Bezirk. Hier zeigt sich einmal mehr die enge Verbundenheit der einzelnen Ortsfeuerwehren zu ihren Mitgliedern und der Ortsbevölkerung, wenn es darum geht rasche Unterstützung zu leisten. Kinder, Frauen, Angehörige und natürlich die freiwilligen Feuerwehrmitglieder packten mit an und stellten in kurzer Zeit eine funktionierende Logistik auf die Beine, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben ihre Sachspenden anzuliefern. Nach der Übernahme der Spenden machten sich die Helfer daran die Güter zu sortieren und auf Paletten zu verpacken, um sie für den Abtransport bereit zu stellen. Koordiniert wurde der Transport durch das Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg. Die Wehren hatten dabei die Möglichkeit direkt die zentrale Sammelstelle des Landes, bei der Spedition KÖNIG in Wulkaprodersdorf, anzufahren oder das Sammelgut bei der Bezirksstützpunktfeuerwehr in Mattersburg zwischenzulagern, welche in weiterer Folge den Transport nach Wulkaprodersdorf koordinierte. Auch wurde ein Shuttleservice für die Wehren angeboten, hier wurden die Güter direkt von Transportfahrzeugen abgeholt und zum Stützpunt verbracht. Um sich einen Überblick über den Ablauf der Hilfsaktion zu verschaffen, besuchte OBR Adolf Binder einzelne Ortsfeuerwehren und zeigte sich sehr bewegt, zum einen über die hohe Spendenbereitschaft der Bevölkerung, zum anderen über die professionelle Organisation der Feuerwehren. „Diese Solidarität, der Zusammenhalt und das Miteinander zeichnen die Menschen des Burgenlandes aus und machen diese Hilfsaktion so speziell,“ resümierte Binder. Dabei sammelten die 22 Feuerwehren des Bezirks Mattersburg - 189 Paletten Hilfsgüter - für die notleidende Bevölkerung der Ukraine! Unzählige freiwillige Helfer in den Feuerwehren stemmten dabei die Hauptlast der Arbeit, unentgeltlich, und trugen somit zum Gelingen dieser einzigartigen Aktion bei!

 

Insgesamt beteiligten sich 195 burgenländische Feuerwehren an der Aktion „Burgenland hilft der Ukraine“ des Landes. Dabei wurden 1.277 Paletten an Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gesammelt! Seitens der Feuerwehren waren rund 2.000 Feuerwehrmitglieder im Einsatz! Diese leisteten 11.019 Stunden und legten mit 117 Feuerwehrfahrzeugen 3.198 Kilometer zurück.

 


Flurbrand in Rohrbach am 17.01.2022

Am Montag, den 17.01.2022, rückte die FF-Loipersbach mit acht Mann zu einem Flurbrand bei der Mülldeponie Rohrbach aus. Die Kameraden aus Rohrbach wurden mit zusätzlichem Löschwasser aus unserem Tanklöschfahrzeug versorgt. Zudem führte die Mannschaft der FF-Loipersbach an der Einsatzstelle Nachlöscharbeiten durch. Aufgrund der exponierten Lage und Tageszeit waren die Feuerwehren Rohrbach, Loipersbach, Mattersburg und Marz im Einsatz.



Kommandowechsel bei der Feuerwehr Loipersbach

Nach zehn Jahren im Amt legten Kommandant Markus Grammanitsch und Kommandant-Stellvertreter Kevin Tschürtz ihre Tätigkeit zurück.

 

Bei der Feuerwehrwahl unter der Leitung einer Wahlkommission, bestehend aus Erna Fürst, Roland Holndonner und Michael Steiner, am 7. Jänner 2022 wurden Rene Schindler als neuer Kommandant und Michael Hauer als neuer Kommandant-Stellvertreter ohne Gegenstimmen gewählt. Die Angelobung der neuen Führung samt neuem Kommando erfolgte durch Bürgermeister Erhard Aminger bei der anschließenden Jahreshauptdienstbesprechung. Alle anwesenden Ehrengäste, darunter auch Abschnittsfeuerwehrkommandant Harald Grafl, bedankten sich beim scheidenden Kommando für die gute Arbeit und wünschten dem neuen Kommando Alles Gute für die Zukunft. Ein herzlicher Dank gilt auch den langjährigen Funktionären Walter Grammanitsch und Helmut Schneeberger für ihre Kommandotätigkeit. 



Friedenslichtaktion am 24.12.2021

Am Vortag des Heiligen Abend machte sich die Jugendfeuerwehr Loipersbach auf ins Funkhaus Eisenstadt, um das Friedenslicht abzuholen. Am 24.12.2021 wurde es dann an die Ortsbevölkerung verteilt. Die Jugendfeuerwehr bedankt sich für die große Spendenbereitschaft, es konnten 1500 Euro gesammelt werden. Ein Teil der Spenden wird für die Finanzierung der JFW im Jahr 2022 verwendet. Ein Teil wird, wie bereits in den Vorjahren, einem wohltätigen Zweck gespendet.


Spendenübergabe an den Sterntalerhof

Rechtzeitig, vor der nächsten Friedenslichtaktion am 24.12.2021 wurde heute der Erlös des Friedenslichts 2020 in Höhe von 1.020 Euro an den Sterntalerhof in Loipersdorf-Kitzladen übergeben.  Wir freuen uns, diese Organisation unterstützen zu dürfen.



„24 Stunden Feuerwehr“ vom 28.10.2021 bis zum 29.10.2021

Die Aktion „24 Stunden Feuerwehr“ startete am Donnerstag, den 28.10.2021, um 11:30 mit einem gemeinsamen Mittagessen. Danach ging es auch schon an die Arbeit.

 

Es erfolgte die Alarmierung zu einem Verkehrsunfall. Auf einem Waldweg war ein Fahrer mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug mit der Person drohte in einen Graben zu stürzen. Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle wurde das Fahrzeug gesichert und die Person aus dem Fahrzeug befreit. Letztlich konnte das Fahrzeug mit dem Greifzug zurück auf die Straße gebracht werden.

 

Nach einer kurzen Pause durfte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach einen Rettungswagen des Roten Kreuzes Mattersburg und ein Polizeifahrzeug der Polizeiinspektion Schattendorf im Feuerwehrhaus begrüßen. Mitarbeiter des Roten Kreuzes und der Polizei standen den JFW-Mitgliedern Rede und Antwort und gaben einen Einblick in ihre Tätigkeiten. Für dies möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach recht herzlich bedanken!

 

 

Zum Abendessen ging es zur Hütte eines Feuerwehrkameraden. Dort konnten die vier Jungs am Lagerfeuer Speck grillen, was sie sehr freute. Am Abend stand Filmschauen am Programm, natürlich wählten die Jungs, wie könnte es denn anders sein, Feuerwehrfilme aus, welche sie bis zum Schluss mit Spannung verfolgten. Die Betreuer schliefen recht bald ein…

 

Um 23:00 hieß es dann: Brandalarm in der Bahnstraße. Die mittlerweile auch eingeschlafenen Jungs wurden mit „Sirenenalarm“ geweckt und hatten so ihre Probleme beim Zurechtfinden und Anziehen der Uniformen. Nachdem alle einsatzbereit waren, ging es mit dem Tanklöschfahrzeug ab zum Einsatzort in der Nähe des Bahnhofs. Das Holzgebäude stand bis oben hin in Flammen. Nach kurzer Einteilung und Instruktion konnten die Jungs das Feuer löschen. Um 0:00 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Sichtlich stolz konnten alle ins Feuerwehrhaus einrücken. Nach einer kurzen nächtlichen Stärkung gingen nun alle wieder zu Bett.

 

Nach einem deftigen Frühstück, wurden die Schlafsachen zusammengeräumt. Eine letzte kleine Herausforderung für unsere Jungs war eine Übung mit den Funkgeräten der Feuerwehr, bei welcher es um die Informationsweitergabe über Funk und die dabei auftretenden Probleme ging.

 

Mit einem gemeinsamen Mittagessen im Feuerwehrhaus gingen für die Jugendfeuerwehrmitglieder und deren Betreuer anstrengende, aber erlebnisreiche 24 Stunden zu Ende.


Erste Jugendfeuerwehrstunde am 25.09.2021

 

Nachdem die Feuerwehr zu Schulschluss zu Besuch in der Volksschule Loipersbach war und Mitgliederwerbung betrieben hatte, bekundeten mehrere Kinder ihr Interesse. Am 25.09.2021 fand dann die erste Zusammenkunft statt. Auch die Eltern der neuen Jugendfeuerwehrmitglieder waren eingeladen, um sich ein Bild vom Jugendfeuerwehrdienst machen zu können. Nach dem alle Formalitäten erledigt waren, fuhren die Kameraden mit den Buschen zu einer kleinen Vorführung mit unserm Tanklöschfahrzeug aus, was zu großer Begeisterung führte.

 

Uns als Kameraden der Feuerwehr Loipersbach freut es besonders, dass wir wieder junge Leute für den Feuerwehrdienst und den Dienst am Nächsten begeistern können.

 



Atemschutz-Workshop am 10.07.2021 im Brandhaus Eisenstadt

 

Am 10.07.2021 fand im Brandhaus Eisenstadt ein Workshop zum Üben von diversen Situationen im Atemschutz-Innenangriff statt. Von der Feuerwehr Loipersbach nahmen 5 Kameraden teil. Die geübten Szenarien erstreckten sich vom Schlafzimmerbrand über einen Küchenbrand bis hin zum Garagenbrand. Die neuen ATS-Uniformen haben sich dabei bewehrt und die Handhabung unserer neuen Hohlstrahlrohre konnte ausführlich beübt werden.

 



Flurbrand in der Schulgasse am 30.06.2021

Am 30.06.2021 um 14:31 wurde die Feuerwehr Loipersbach zu einem Flurbrand in die Schulgasse alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit 10 Mann aus. Beim Eintreffen am Einsatzort hatte ein Anrainer das Feuer bereits zum Großteil gelöscht. Die Kameraden führten daraufhin noch gründliche Nachlöscharbeiten durch, um einer erneuten Entzündung entgegenzuwirken.


Volksschulbesuch der Feuerwehr Loipersbach am 30.06.2021

Am 30.0.2021 stellte sich die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach bei den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Loipersbach vor. Neben dem Umgang mit Feuerlöschern und einem Zielspritzen wurden die verschiedenen Methoden der Brandbekämpfung gezeigt. Zudem wurde mit unseren Hebekissen ein Fahrzeug angehoben, um eine Personenrettung zu zeigen. Die Schülerinnen und Schüler konnten dabei selbst Hand anlegen und diverse Gerätschaften selbst bedienen und ausprobieren.

 

Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich in diesem Zuge bei der Direktorin der Volksschule für die Einladung. So war es möglich den Kindern einen Einblick in das Feuerwehrwesen zu gewähren und gleichzeitig Mitgliederwerbung zu betreiben.


Inspektion am 12.06.2021

 

Am Samstag, dem 12.06.2021, fand die diesjährige Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Loipersbach statt. Nachdem sich die teilnehmenden Kameraden einem Corona-Test unterzogen hatten, erfolgte die Meldung an den Abschnittsbrandinspektor Harald Grafl. Im Anschluss daran erfolgte das Formalexerzieren vor dem Feuerwehrhaus. Gegen 15:15 wurde mit der Einsatzübung begonnen. Als Übungsszenario wurde ein Wohnhausbrand mit einer vermissten Person in der Rudolf-Hutter-Gasse angenommen. Nach dem Eintreffen und der Befehlsausgabe startete die erste Gruppe die Personenrettung, den Innenangriff und die Überdruckbelüftung. Die zweite Gruppe sorgte für die Zubringerleitung vom Hydranten. Rasch konnte die Person gerettet und anschließend „Brand aus“ gegeben werden.

 

Trotz der eingeschränkten Übungstätigkeit in den letzten Monaten konnte die Übung problemlos durchgeführt werden, wofür ABI Grafl reichlich Lob an die Kameraden der Feuerwehr Loipersbach aussprach.

 



Übung am 29.05.2021

 

Am Samstag, dem 29.05.2021, führte die Feuerwehr Loipersbach eine Einsatzübung durch. Übungsannahme war ein Brand in einem Wirtschaftsgebäude in der Hauptstraße mit zwei vermissten Personen. Es erfolgte ein Innenangriff mit Personenrettung. Um die Rauchgase aus dem Gebäude zu drängen, wurde eine Überdruckbelüftung durchgeführt.  Zusätzlich wurde eine Löschleitung für einen Außenangriff aufgebaut.

 


Übung am 08.05.2021

 

Nach einer langen, durch die Corona-Pandemie verursachten, Übungspause hat die Feuerwehr Loipersbach nun den Übungsbetrieb wieder aufgenommen. Zu Beginn der Übung wurde bei jedem Kameraden ein Corona-Test durchgeführt. Anschließend wurde die Mannschaft in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe führte eine Brandübung mit Wasser- und Schaumangriff im Betonwerk durch. Die zweite Gruppe übte die Handhabung von diversen Einsatzmitteln für den technischen Einsatz, wie Greifzug und Hebekissen, in der örtlichen Altstoffsammelstelle.

 



Brandeinsatz am 24.04.2021

 

 

Am Mittwoch gegen 14:35 rückte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach zu einem Brandeinsatz aus. In der Nähe des Bahnhofs, an der Staatsgrenze stand ein Baum in Brand. Dieser dürfte sich durch Funkenflug von einem offenen Feuer auf ungarischer Seite der Grenze entzündet haben. Der Brand konnte mit dem Tanklöschfahrzeug von den zwei ausgerückten Kameraden rasch gelöscht werden.

 


 


Gefahrguteinsatz am 19.04.2021

 

Am 19.04.2021 wurde die FF Loipersbach um 09:15 zu einem Gasaustritt in die Schulgasse alarmiert. Die Kameraden rückten mit dem TLF 3000 und 8 Mann aus. Ein Atemschutztrupp erkundete die Kellerräume wo laut Angaben des Hausbesitzers ein Gasgeräusch wahrzunehmen war. Mittels CO-Warner der Energie Burgenland wurde am Abgasrohr der Gastherme ein Leck festgestellt. Die Räume wurden mittels Druckbelüfter freigelüftet und der Energie Burgenland übergeben. Seitens der FF wurde ein First Responder bereitgestellt der die Bewohner betreute. Nach rund einer  Stunde war der Einsatz.

 



Überschwemmter Keller am 17.04.2021

 

Nach einem Wasserrohrbruch in der Arbeitergasse rückten zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Loipersbach am Samstag, den 16.4 zum Kellerauspumpen in die Herrengasse aus. Nach gut zwei Stunden konnten die Pumparbeiten beendet werden.

 

 


Flurbrand am 11.04.2021

 

Am 11.4.2021 um 15:10 rückte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach mit 4 Mann zu einem Flurbrand aus. Brandursache dürfte heiße Asche gewesen sein. Der Brand konnte von den Kameraden rasch gelöscht werden.

 


Ankauf neuer Uniformen für die Atemschutzträger der FF Loipersbach

 

Nach rund 20 Jahren Einsatzzeit der „alten“ Einsatzuniformen wurde im Kommando ein Neuankauf beschlossen. In einer kleinen Runde von 4 Personen wurden Gespräche mit Feuerwehrausstattern geführt und sämtliche Uniformen objektiv bewertet sowie verglichen. Nach 3-monatiger Arbeit wurde sich für Einsatzuniformen der Firma Texport entschieden. Es wurden 16 Stück Jacken, Hosen und Handschuhe angeschafft und an die Atemschutzträger verteilt, da diese im Einsatz den höchsten Belastungen durch Hitze ausgesetzt sind.

 

Die alten Einsatzuniformen wurden jedoch nicht entsorgt, da intakte Uniformen fachgerecht gereinigt und anschließend an die restliche Mannschaft verteilt wurden. Die FF Loipersbach bedankt sich bei der Gemeinde Loipersbach, da ohne diese die Neuanschaffung im Wert von ca. €13.000,- nicht möglich gewesen wäre.

 


Kommandantenwahl am 21.02.2021

Heute, am 21.2.2021, fanden im Feuerwehrhaus Loipersbach die Wahlen für das Amt des Ortsfeuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters statt. Der amtierende Feuerwehrkommandant Markus Grammanitsch sowie der amtierende Feuerwehrkommandant Stellvertreter Kevin Tschürtz wurden dabei mit großer Zustimmung wiedergewählt. Die Wahl fand unter Aufsicht einer Wahlkommission statt. Der Abschnittsbrandinspektor Harald Grafl gratulierte den Führungskräften dazu recht herzlich!


Hilfstransport nach Kroatien

Im Jänner startete die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach eine Hilfeleistungsaktion für die kroatische Erdbebenregion. Im Dezember 2020 und Jänner 2021 wurden Teile Kroatiens von Erdbeben erschüttert. Rund 50 000 Menschen waren von diesen Beben betroffen. Unzählige Häuser wurden schwer beschädigt oder gar ganz zerstört. Durch Hilfsaktionen verschiedenster Organisationen und Länder konnten rasch notwendige Lebensmittel, Hygieneartikel, Baumaterialien und Wohncontainer ins Krisengebiet geschafft werden. Aus diesem Anlass setzte sich die Feuerwehr Loipersbach mit der kroatischen Botschaft in Wien in Verbindung, um zu erfahren, ob Hilfe benötigt wird. Daraufhin wurde uns ein Zielort zugewiesen und benötigte Mittel bekanntgegeben.  

Auch die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach beschloss daraufhin, eine Hilfeleistungsaktion zu starten und konnte die Feuerwehren der Gemeinden Pöttelsdorf, Stöttera, Zemendorf, Neudörfl, Rechnitz und die Feuerwehr Rauchenwarth aus Niederösterreich zur Unterstützung gewinnen. Die Gemeinde Bad Sauerbrunn mit Unterstützung der FF Bad Sauerbrunn beteiligte sich ebenfalls an der Hilfsaktion. Parallel zu den Sammelaktionen in den jeweiligen Feuerwehrhäusern wurde die Planung des Transportes ins Krisengebiet durchgeführt und sämtliche Behördenwege bewältigt.

Die gesammelten Hilfsgüter wurden in Baumgarten in der Gerätehalle von Martin Lichtenberger, dem unser besonderer Dank gilt, gesammelt, sortiert und auf die Fahrzeuge verladen. Insgesamt konnten so 76 Paletten mit einer Gesamtmasse von 45t bereitgestellt werden. Vor der Abfahrt wurde bei der gesamten Mannschaft ein Corona-Test in der Ordination von Frau Dr. Michaela Pinter in Stöttera durchgeführt, welcher negativ verlief. In diesem Zuge möchten wir uns bei Frau Dr. Pinter recht herzlich für die Unterstützung diesbezüglich bedanken.

 

Der Hilfskonvoi mit 14 Fahrzeugen brach am 24.1.2021 um 2:00 vom Feuerwehrhaus Pöttelsdorf auf nach Kroatien. Um wieder innerhalb von 24 Stunden Innerlandes zu sein, galt es einen strengen Zeitplan einzuhalten. Das Ziel des Hilfeleistungskonvois war die Region um die kroatische Kleinstadt Hrvatska Kostajnica, wo der Konvoi planmäßig um 11:30 eintraf. Am letzten Streckenabschnitt bot sich den Kameraden auch nach mehreren Wochen noch ein erschütternder Anblick. In einem örtlichen Sägewerk konnten die Hilfsgüter problemlos abgeladen und eingelagert werden. Nach der Danksagung des kroatischen Roten Kreuzes und einer kurzen Stärkung trat der Konvoi unter stärker werdendem Regen die Heimreise an. Trotz des Wetters konnte die Rückfahrt problemlos durchgeführt werden. Der Konvoi traf um 21:15, früher als erwartet, wieder in Pöttelsdorf ein.

 

Wir hoffen mit dieser Hilfeleistungsaktion in der Krisenregion ein Stück weitergeholfen zu haben. Dieser Hilfseinsatz hat die Kameradschaft und die Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Feuerwehren zudem gestärkt und beweist, dass unsere Freiwilligen Feuerwehren auch in schwierigen Zeiten ein wichtiger und funktionierender Bestandteil der Gesellschaft sind. Die mitwirkenden Feuerwehren bedanken sich recht herzlich bei allen Firmen und Privatpersonen, welche Spenden, Fahrzeuge, Geräte, Paletten, Verpackungsmaterial und finanzielle Mittel für diesen Hilfeleistungskonvoi zur Verfügung gestellt und so erst die Durchführung dieser humanitären Hilfeleistungsaktion in diesem Maßstab ermöglicht haben.


Verkehrsunfall am 22.01.2021

Am Freitag, dem 22.01.2021, rückte die Freiwillige Feuerwehr Loipersbach zu einer Fahrzeugbergung Richtung Kogelberg aus. Ein Fahrzeug mit Anhänger war auf Grund von Glatteis von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei kamen keine Personen zu Schaden. Das Unfallfahrzeug wurde sicher abgestellt, die auslaufenden Flüssigkeiten gebunden und die Straße gereinigt.


Einsatzübung 13.04.2019

Am Samstag, dem 13.04.2019, fand eine Einsatzübung in Zusammenarbeit mit der Stadtfeuerwehr Mattersburg statt. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf der Rettung aus großen Höhen. Die Stadtfeuerwehr Mattersburg unterstützte uns hierbei mit der Teleskopmastbühne und dem schweren Rüstfahrzeug.



Einsatzübung am 03.04.2019



Brandeinsatz am 25.01.2019

Am 25.01.2019 brach in einem Wirtschaftsgebäude in Loipersbach ein Brand aus. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Schattendorf konnte schlimmeres verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt.



Jahreshauptdienstbesprechung 2019

Am Freitag den vierten Jänner fand im Feuerwehrhaus Loipersbach die all jährige Hauptdienstbesprechung  statt. Der Kommandant nutzte die Gelegenheit um das vergangene Jahr Revue passieren zulassen und eine Ausblick für das kommende Jahr zu geben. Im  Beisein vom Bezirkskommandant-Stellvertreter Eduard Feurer wurden auch einige Beförderungen und Ehrungen durchgeführt



Technische Übung am 21.01.2018

Am Samstag dem 21.04.2018 führte die FF Loipersbach eine technische Übung durch. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einer Person im Fahrzeug. Mittels Greifzug wurde das Fahrzeug gegen Abstürzen gesichert, danach konnte die Person gerettet werden. Wie bei solchen Schadenslagen üblich wurde ein mehrseitiger Brandschutz als zusätzliche Maßnahme aufgebaut.



Friedenslichtabholung

Am 23. Dezember rückten wieder einige Kameraden nach Eisenstadt aus um das Friedenslicht vom Funkhaus abzuholen. Am 24. Dezember wurde das Friedenslicht bei Glühwein und Keksen an die Ortsbevölkerung verteilt.



Flurbrand am 19.7.2017

Am 19.7.2017 fing im Zuge von Erntearbeiten ein Strohballenpresse Feuer. Die FF-Loipersbach rückte mit einem Fahrzeug zum Löscheinsatz aus. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Personen kamen dabei keine zu Schaden.